SAVE-Foundation

Sicherung der landwirtschaftlichen Arten Vielfalt in Europa

Der Fund des Monats aus www.fundus-agricultura.wiki, der Wissensdatenbank zum traditionellen landwirtschaftlichen Wissen im Alpenraum
Bergwald: Ressource zum Überleben

Waldbeweidung auf einer Alp im Bündner Rheintal. | © Andi Butz


(Fundus Agricultura Alpina) Im Wald ging es für die Bergbevölkerung noch bis weit ins 20. Jahrhundert hinein um weit mehr als das Holz. Der Wald sicherte das Überleben. Heute verbietet das Waldgesetz vielerotrs eine beweidung. Ausnahmen sind möglich für Massnahmen des Naturschutzes, um den Unterwuchs zu begrenzen und das zu ransante Verbuschen zu verhindern. Eine an die jeweilige Situation angepasste Waldweide.

Hausgärten und ihre Besitzer sind wichtige Akteure in der Erhaltung von raren Pflanzen in ihrer Region. Immer mehr Privatgärten sorgen für die Erhaltung und Nutzung pflanzengenetischer Ressourcen. Druch einfache Massnahmen in der Bearbeitung der Privatgärten trägt jeder Hausgarten dazu bei, die Kohlendioxidbelastung in der Atmosphäre zu reduzieren. "Foodtank", eine weltweite Bewegung, die sich für eine gesunde, nahrhafte und klimafreundliche Ernährung einsetzt, gibt einfach umzusetzende Hinweise (auf englisch): https://foodtank.com/news/2017/01/carbon-farming-for-the-individual/ 

Newsletter abonnieren